Kontakt Impressum Wegbeschreibung

 

 


hier geht es zu unserer Tagespflege

 

Zusätzliche Betreuungsleistungen nach dem Pflegeleistungsergänzungsgesetz § 45 SBG XI

Mit dem Pflegeleistungsergänzungsgesetz, das im Januar 2002 in Kraft getreten ist und im Juli 2008 mit der neuen Pflegereform überarbeitet worden ist, will der Gesetzgeber eine Entlastung bei der Betreuung von dementen Pflegebedürftigen, geistig Behinderten und psychisch Erkrankten erreichen.

Für Pflegebedürftige ab der Pflegestufe 1 (in besonderen Fällen schon unterhalb einer Pflegestufe = Stufe „0“) stehen dann besondere Betreuungsleistungen zur Verfügung, wenn der medizinische Dienst der Kassen (MDK) zusätzlich feststellt, dass die Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt ist.

Diese Feststellung kann beim Einstufungsprocedere, der Folgebegutachtung oder auf schriftlichen Antrag auch nach Aktenlage erfolgen.

In Verbindung mit dem schon abgeschlossenen Rahmenvertrag für Pflegeversicherungsleistungen dürfen anerkannte ambulante Pflegedienste diese Betreuungsleistungen vollumfänglich erbringen.

Die Pflegekasse stellt für diese besonderen Leistungen pro Monat 100 €, bzw. 200 € zur Verfügung.

Folgende Leistungen sind darüber abrufbar:

  • Betreuung in einer Senioren-Tagespflege
  • Kurzzeitpflege
  • Anleitung und Betreuung des Pflegebedürftigen in seiner Häuslichkeit
  • Sogenannte „niedrigschwellige“ Betreuungsleistungen

Diese erbrachten Betreuungsleistungen werden von der Pflegekasse finanziell übernommen !

Für diese besonderen Dienst- und Betreuungsleistungen halten wir speziell geschulte Mitarbeiterinnen bereit.

AHDO bietet Ihnen ein breites Leistungsangebot nach § 45 SGB XI, das Sie in Absprache mit uns individuell zusammenstellen können.

Wir beraten Sie gerne und finden eine Lösung für Ihr Anliegen!